Übersicht schafft vertrauen und erhöht den preis beim verkauf von unternehmen

Der Weg zur Investitionsbereitschaft ist mit dem Vertrauen darin gepflastert, dass sich die Investition bezahlt macht. Liegen die Kosten im Nebel, ist es für den Investor schwierig zu erkennen, dass die Akquisition ein Erfolg wird.

Der Kaufpreis vieler erfolgversprechender Betriebe wurde zu niedrig angesetzt, weil fehlende Übersicht Unsicherheit schafft. Die Ursache ist oft ganz einfach: Wenn es mehr Unordnung im System als System in der Unordnung gibt, führt das zu einem schlechten Due Diligence-Verfahren.

Viele haben erlebt, dass der gebotene Preis für das Unternehmen überraschend niedrig gewesen ist, gemessen an den Erwartungen des Gründers oder Eigentürmers. Was ein Unternehmen wert ist, dass hängt vom Vertrauen ab. Aber wie schafft man Vertrauen – und damit Werte für den Verkäufer? Die Lösung von House of Control bietet die volle Übersicht über alle Verpflichtungen des Unternehmens. Dies hilft immer mehr Unternehmensleitungen, die den Teil- oder Gesamtverkauf ihres Unternehmens vorbereiten.

 

«Als Investor sind mir grundsolide Unternehmen mit technischen Lösungen und vielversprechenden Zukunftsaussichten begegnet, aber mit mangelhafter Kontrolle über die zukünftigen Verpflichtungen. So wird das gesamte Vertrauen aufgebraucht. Wir haben noch nicht gesehen, dass Ordnung und Kontrolle den Wert eines Unternehmens senken, und das wird auch nicht vorkommen. Viel öfter erleben wir glückliche Unternehmensverkäufer auf den Wirtschaftsseiten der Zeitung, ein paar Jahre nachdem wir ihnen mit Complete Control geholfen haben.»

Thorstein Berg, Aufsichtratsvorsizender bei House of Control